Img 1 Img 2 Img 3 Img 4 Img 5 Img 6 Img 7 Img 8 Img 9 Img 10 Img 11

Über die Deutsche Post & Ipsos


Beim Nachsendeservice erreicht die Deutsche Post AG als Marktführer bereits heute eine sehr gute Qualität.

Um diese Qualität flächendeckend zu kontrollieren und noch weiter ausbauen zu können, sind umfangreiche kontinuierliche Erhebungen erforderlich. Neben anderen Verfahren hat die Deutsche Post schon vor mehr als zehn Jahren u.a. das Messsystem NachSendeAuftrag (NSA) mit Ipsos aufgebaut und stetig weiter entwickelt. Viele tausend Endkunden der Deutschen Post haben seither an diesem Messsystem teilgenommen und Ipsos Daten über die Qualität Ihres Nachsendeauftrags zur Verfügung gestellt. (Bevollmächtigung der Deutschen Post AG).

Als zuverlässiger, langjähriger Partner bereitet Ipsos der Deutschen Post diese unabhängig und extern erhobenen Daten in anonymisierter Form für interne Qualitätskontrollen auf. Dazu gehört auch die Identifikation von Verbesserungspotenzialen sowie von grundsätzlichen oder regionalen Schwachstellen. Auf Basis solcher Informationen können z.B. Mitarbeiterschulungen geplant oder Prozesse verbessert werden.

Die Ipsos-Gruppe gehört seit vielen Jahrzehnten zu den führenden Markt- und Meinungsforschungsinstituten in Deutschland, Europa und weltweit: hier sind die Marktforschungsexperten dieser Welt zu Hause. Auf allen fünf Kontinenten sind wir mit über 16.000 Research-Experten in über 80 Ländern vertreten.

In Deutschland ist Ipsos mit über 80 Millionen Euro Umsatz das drittgrößte ad-hoc-Institut. Seit Anfang der Neunziger Jahre befasst sich die Abteilung Qualitätsforschung mit Studien aus dem deutschen Postgeschäft. Seit dem Jahr 2000 wurden außerdem mehrere internationale Panels aufgebaut, die z.B. über den grenzüberschreitenden Briefverkehr Auskunft geben („Wie lange benötigt ein Brief von der italienischen Stiefelspitze zum Polarkreis?“).

Willkommen bei Ipsos! Erfahren Sie mehr unter Ipsos.de.