Img 1 Img 2 Img 3 Img 4 Img 5 Img 6 Img 7 Img 8 Img 9 Img 10 Img 11

Über die NSA-Qualitätsmessung


Die Deutsche Post AG stellt in Deutschland an jedem Werktag 60 bis 70 Millionen Sendungen zu und führt verschiedene Messungen zur Qualitätssicherung und -verbesserung durch.

Die NSA-Qualitätsmessung ist ein Instrument, mit dem der Service der Deutschen Post hinsichtlich der Zustellung von Postsendungen nach einem Umzug und der Erteilung eines Nachsendeauftrags getestet wird.

Insbesondere wird anhand von Testbriefen überprüft:
  • ob nach einem rechtzeitig erteilten Nachsendeauftrag alle Testbriefe die neue Anschrift erreichen und
  • wie lange diese Briefe unterwegs sind.

Die Testbriefe werden an Ihre ehemalige Anschrift adressiert und von privaten Versendern aus ganz Deutschland abgeschickt. Der Nachsendeauftrag bewirkt, dass sie zu Ihrer neuen Anschrift umgeleitet werden. Als Testbriefempfänger bestätigen Sie den Erhalt.

Ihre Meldungen werden mit den Angaben anderer Teilnehmer bundesweit und regional zusammengefasst und der Deutschen Post in tabellarischen Übersichten zur Verfügung gestellt. Wir geben Ihre Qualitätsdaten also ausschließlich in anonymisierter Form weiter. Rückschlüsse auf Personen sind rechtlich untersagt und nicht möglich. Dies gilt sowohl für die Zusteller als auch für die Empfänger von Postsendungen, also für Sie als Teilnehmer.

Dazu gehört selbstverständlich auch, dass sich Teilnehmer gegenüber der Deutschen Post nicht als Testkunden zu erkennen geben. Sprechen Sie als Teilnehmer also nicht mit Ihrem Zusteller über Ihre Mitwirkung an der NSA-Studie. Ziel der Qualitätsmessung sind ausschließlich objektive Ergebnisse.


Bevollmächtigung der Deutschen Post AG

Datenschutzerklärung



Für Ihre Teilnahme bedanken wir uns bei Ihnen mit attraktiven Prämien.